Archiv

Produktives Lernen

Was ist Produktives Lernen?
Produktives Lernen ist Lernen der Basis von Tätigkeitserfahrungen in einer selbstgewählten Praxis:
Die Lernenden werden in gesellschaftlichen Ernstsituation aktiv und nutzen die "Bildungsgüter" um ihre Tätigkeit und deren Bedingungen zu erkennen, zu verstehen und zu verbessern.
Produktives Lernen ist also personbezogenes, tätigkeitsbezogenes und kulturbezogenes Lernen; wichtigster Grundsatz ist die Partizipation der Lernenden an gesellschaftlichen Prozessen.
Produktives Lernen ersetzt oder ergänzt traditionelle schulische Bildung oder herkömmliche Jugendbildung und bietet insbesondere eine individuelle Berufsorientierung.





Über das Produktive Lernen

Seitdem Schuljahr 1996/97 wird an unserer Schule Produktives Lernen durchgeführt.

In diesem Bildungsangebot haben Jugendliche die Chance, auf einem praxisorientierten Weg die Berufsbildungsreife, die erweiterte Berufsbildungsreife oder den Mittleren Schulabschluss zu erlangen.

Die Schüler sind drei Tage in der Woche auf selbst gewählten Praxisplätzen tätig, wo sie „im wirklichen Leben“ lernen.

Sie erfahren unter Anleitung von Mentoren vieles über den jeweiligen Beruf und üben verschiedene Tätigkeiten aus. Dabei entwickeln sie zudem eine Berufsperspektive und entwickeln neue Lernmotivation.

Zwei Tage in der Woche lernen die Schüler in den Projekträumen des Produktiven Lernens an der Gustave-Eiffel-Schule. Dort werden die an den Praxisplätzen gewonnenen Erfahrungen in der Lerngruppe aufgearbeitet. Außerdem findet praxisbezogener Fachunterricht statt.

Im Produktiven Lernen beteiligen sich die Schüler aktiv an ihrer eigenen Bildungsentwicklung. Sie entwickeln gemeinsam mit den Lernbegleitern individuelle Lernpläne, deren Inhalte sie selbst bestimmen.

Produktives Lernen wendet sich an Schüler, die auf einem anderen Lernweg einen Schulabschluss erreichen wollen, weil die Regelschule sie nicht erreicht oder motiviert hat.

Wer mehr über das Produktive Lernen erfahren will, sollte sich bei uns melden oder die Homepage des „Instituts für Produktives Lernen in Europa (IPLE)“ besuchen, in der dieser Bildungsweg ausführlich beschrieben wird.

Projektkoordinatorin: Frau Kittler

Tel: 030 - 42 809 07 113
Fax: 030 - 42 809 07 109
mail: gustave-eiffel@gmx.de

nach oben